Ausstellungen Archiv

AFTER IMAGE

Maria Lalić - Bill Thompson

Bill Thompson, Maria Lalić, “History Painting. Blue” – 2016, Öl auf Leinwand / Oil paint on canvas, 120 x 120 cm
Bill Thompson, "Viola" - 2017 Maria Lalić, “History Painting. Blue” – 2016

tl_files/bender/images/iconPDF.gif Flyer Maria Lalić
tl_files/bender/images/iconPDF.gif Flyer Bill Thompson

Vernissage: Donnerstag, 9. März 2017, 19 bis 21 Uhr
Matinee: Samstag. 11. März 2017, 11 bis 15 Uhr

Ausstellungsdauer vom 10. März bis 13. Mai 2017
Duration of the show from March 10th to May 13th, 2017

Ausstellungsansicht /Installation view

 

Ausstellungsansicht / Installation view "After Image", Galerie Renate Bender, 2017

 

Ausstellungsansicht /Installation view

Ausstellungsansicht /Installation view "After Image", Galerie Renate Bender, 2017

 

Ausstellungsansicht /Installation view

Ausstellungsansicht /Installation view "After Image", Galerie Renate Bender, 2017

 

Ausstellungsansicht /Installation view

Ausstellungsansicht /Installation view "After Image", Galerie Renate Bender, 2017

Weiterlesen …

sensualminimalphysical

Matt McClune - Robert Sagerman - Jeremy Thomas

tl_files/bender/Ausstellungen/sensualminimalphysical/Anzeige.jpg

tl_files/bender/images/iconPDF.gif Flyer Matt McClune
tl_files/bender/images/iconPDF.gif Flyer Robert Sagerman
tl_files/bender/images/iconPDF.gif Flyer Jeremy Thomas

Vernissage: Donnerstag, 12. Januar 2017, 19 bis 21 Uhr
Matinee: Samstag. 14. Januar 2017, 11 bis 15 Uhr

Ausstellungsdauer vom 13. Januar bis 25. Februar 2017
Duration of the show from January 13th to February 25th, 2017

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "sensualminimalphysical", Galerie Renate Bender 2017

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "sensualminimalphysical", Galerie Renate Bender 2017

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "sensualminimalphysical", Galerie Renate Bender 2017

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "sensualminimalphysical", Galerie Renate Bender 2017

 

Weiterlesen …

Hellmut Bruch

Begegnungen zum 80sten Geburtstag

Hellmut Bruch, Progression mit sechs Horizontalen – 2012, fluoreszierendes Acrylglas / Acrylic glass fluorescent, 34 x 144 x 0,3 cm

Vernissage: Donnerstag, 10. November 19 bis 21 Uhr
Matinee: Samstag. 12. November 2016, 11 bis 15 Uhr

 

tl_files/bender/images/iconPDF.gif Flyer Hellmut Bruch zur Ausstellung / Exhibition brochure
tl_files/bender/images/iconPDF.gif
Grafikmappe "dreizehn + eins"

Ausstellungsdauer vom 11. Novemver bis 23. Dezember 2016
Duration of the show from November 11th to December 23th, 2016

 

Hellmut Bruch wurde 1936 in Hall / Tirol geboren, wo er lebt und arbeitet.

Die Galerie Renate Bender widmet dem österreichischen Künstler anlässlich seines 80sten Geburtstags eine Ausstellung, welche neben den Arbeiten aus fluoreszierendem Acrylglas auch die Grafikmappe “dreizehn + eins” umfasst, die zu diesem Anlass von der Galerie Lindner editiert wurde. Langjährige WeggefährtInnen und FreundInnen haben sich mit jeweils einem Blatt beteiligt. Erstmals wird diese Mappe nun in München präsentiert.

Im Zentrum der Arbeiten Hellmut Bruchs stehen das Licht und die Proportion. Bruch fräst Kanten, Ränder und Binnenränder in farbig fluoreszierende Acrylglasplatten ein. Die so entstandenen geometrischen Formen wie Kreise oder Quadrate folgen in ihrer Anordnung und Proportion streng der Fibonacci-Folge beziehungsweise auch dem goldenen Schnitt. Dort, wo der Künstler das Material bearbeitet hat, bündelt das lichtsammelnde Acrylglas die Strahlen und lenkt sie so in klare, geometrische und leuchtende Bahnen. Die intensive Strahlkraft, die Hellmut Bruch seinen Werken verleiht, bringt die Schönheit der Geometrie und Proportion zum Vorschein und wirkt auf den Betrachter anregend und apollinisch.

 

Hellmut Bruch was born 1936 in Hall / Tyrol, Austria, where he lives and works.

On the occasion of Hellmut Bruch’s eightieth birthday, Galerie Renate Bender has prepared an exhibition which encompasses not only his objects made of fluorescent acrylic glass but also the portfolio of graphic works, dreizehn + eins. Long-standing companions and friends of Bruch’s have each contributed one print to the portfolio, which was produced by Galerie Lindner and will be presented in Munich for the first time.

Light and proportion are central themes of Hellmut Bruch’s work. He cuts grooves and slits into colored fluorescent acrylic glass plates. The geometrical forms – such as circles or rectangles – follow, in their arrangement and proportion, the Fibonacci sequence and / or the golden ratio. Where the artist has worked the material, the light-collecting acrylic glass bundles the rays to form clear, geometrically-shaped radiant lines. The intense luminosity rendered in Hellmut Bruch’s works brings the beauty of the geometry and proportions to the fore, creating both an exciting and Apollonian effect.

 

mehr zu Hellmut Bruch / more about Hellmut Bruch...

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Hellmut Bruch. Begegnungen zum 80sten Geburtstag", Galerie Renate Bender, München 2016

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Hellmut Bruch. Begegnungen zum 80sten Geburtstag", Galerie Renate Bender, München 2016

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Hellmut Bruch. Begegnungen zum 80sten Geburtstag", Galerie Renate Bender, München 2016

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Hellmut Bruch. Begegnungen zum 80sten Geburtstag", Galerie Renate Bender, München 2016

Weiterlesen …

Ganzheit als Prinzip

Schwingende Skulpturen und Faltobjekte

Peter Weber - Martin Willing

tl_files/bender/Ausstellungen/Ganzheit als Prinzip OA16/Abb1_Quadratschichtung vor Vernetzug III For6-bearb.jpg

 

 

Vernissage: Freitag, 9. September 18 bis 21 Uhr

Sonderöffnungszeiten OPEN ART:
Samstag, 10. September - 11 bis 18 Uhr
Sonntag, 11. September - 11 bis 18 Uhr

PLATEAU münchen 28./29. Oktober:
Finissage am Freitag, 28.10. bis 21 Uhr - Entfaltung der „Footprints“ von Peter Weber um 19 Uhr.
Samstag, 29.10. geöffnet von 11 bis 18 Uhr.

Zur Ausstellung erscheint am 15. Oktober ein Katalog mit einem Textbeitrag von Prof. Klaus Honnef.

 

tl_files/bender/images/iconPDF.gifFlyer Peter Weber zur Ausstellung
tl_files/bender/images/iconPDF.gifFlyer Martin Willing zur Ausstellung

Ausstellungsdauer vom 9. September bis 29. Oktober 2016
Duration of the show from September 9th to October 29th, 2016

 

Die in der Ausstellung gezeigten Faltobjekte Peter Webers aus Filz, Papier und anderen Materialien sprechen das taktile Empfinden ihrer Betrachter ebenso an wie die schwingenden Metall-Skulpturen von Martin Willing.

„Über Webers Objektbilder möchte man unwillkürlich mit den Fingerspitzen streichen. Die Werke von Martin Willing müssen sogar durch einen Impuls von außen in Bewegung versetzt werden, um ihre künstlerische Intention vollständig verwirklichen zu können. Sei es durch die Hände der Betrachter, sei es durch den Wind – bisweilen genügt ein kaum spürbarer Luftzug. (…) Die Bildobjekte des einen und die Raumgebilde des anderen sind die Ergebnisse sorgfältiger Planung und Berechnung sowie deren exakter Ausführung. Zugleich sind sie von bestechender ästhetischer Qualität. In ihnen verkörpert sich nicht nur Schönheit, sondern so etwas wie die Essenz der Schönheit. Die Schönheit absoluter formaler Strukturgesetze, die Schönheit klarer Gedankenvollzüge, und, nach mancherlei Überzeugung, ein anschauliches Äquivalent dessen, was das Universum „im Innersten zusammenhält“. (Prof. Klaus Honnef)

 

Peter Weber’s folded works made of paper, felt and other materials speak to the tactile sensibility of their viewers as well as Martin Willing's moving sculptures.

"Peter Weber’s pictorial objects invite us to run our finger tips over them. The works of Martin Willing have to be set into motion by an impulse from outside for their artistic intention to unfold, whether by the hands of the viewer or by the wind. Occasionally, a barely noticeable whiff of air is sufficient (...) The creation of the former artist’s pictorial objects and the latter’s spatial forms rely on thorough planning and calculation as well as exact execution. At the same time they are of exceptional aesthetic quality. Not only do they embody beauty but also something like the essence of beauty: absolute formal structural laws, clarity of thought and, as some believe, a visual equivalent of what “holds the universe together at its core.”(Prof. Klaus Honnef)

 

Martin Willing und Peter Weber im Atelier

Martin Willing und Peter Weber im Atelier von Martin Willing. Foto: Julian Böing

Weiterlesen …

Kinder, wie die Zeit vergeht!

Kinder wie die Zeit vergeht!

Zeichnung und Grafik aus 29 Jahren Galerietätigkeit

Josef Albers / Max Bill / Rupprecht Geiger / Camille Graeser
Rosa M Hessling / Manfred Jäger / Rex Lau / Riccardo Licata
Rakuko Naito / Joan Hernández Pijuan / Marco Stanke / Lars Strandh
Victor Vasarely / Andrea Vizzini /
Peter Weber / Susan York / u. v. m.

 

Vernissage: Donnerstag, 7. Juli 2016, 19-21 Uhr
Matinee: Samstag, 9. Juli 2016, 11-15 Uhr

Ausstellungsdauer vom 8. Juli bis 6. August 2016
Duration of the show from July 8th to August 6th, 2016

tl_files/bender/images/iconPDF.gifFlyer zur Ausstellung

 

 

Installation view

Ausstellungsansicht "Kinder, wie die Zeit vergeht!", Galerie Renate Bender 2016

 

Installation view

Ausstellungsansicht "Kinder, wie die Zeit vergeht!", Galerie Renate Bender 2016

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Kinder, wie die Zeit vergeht!", Galerie Renate Bender 2016

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Kinder, wie die Zeit vergeht!", Galerie Renate Bender 2016

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Kinder, wie die Zeit vergeht!", Galerie Renate Bender 2016

 

Weiterlesen …

Fifty Shades of Red

Fifty Shades of Red

Hellmut Bruch · Inge Dick · Helmut Dirnaichner · Alfonso Fratteggiani Bianchi  · Rosa M Hessling · Manfred Jäger · Bim Koehler · Maria Lalic · Matt McClune · Jus Juchtmans · Robert Sagerman · Regine Schumann · Lars Strandh · Jeremy Thomas · Bill Thompson · Peter Weber

tl_files/bender/images/iconPDF.gif Katalog zur Ausstellung

Ausstellungsdauer vom 13. Mai bis 2. Juli 2016
Duration of the show from May 13th to July 2nd, 2016


Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Fifty Shades of Red", Galerie Renate Bender, München

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Fifty Shades of Red", Galerie Renate Bender, München

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Fifty Shades of Red", Galerie Renate Bender, München

 

 
tl_files/bender/images/aktuelles/Logo_Bender-Talk_neg.jpg  

Bender Talk:
"Fifty Shades of Red - von Azaleenrot bis Zinnober"
mit Dr. Georg Kremer

am Donnerstag, 2. Juni, Beginn 19 Uhr

Bender Talk: Fifty Shades of Red - kit Dr. Georg Kremer

Mehr Fotos von der Veranstaltung finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite, auch ohne Anmeldung einsehbar.

 

Unsere neue Veranstaltungsreihe Bender Talk versammelt Experten verschiedenster Fachgebiete ebenso wie Künstler zum gemeinsamen Gespräch in der Galerie.

"Fifty Shades of Red - von Azaleenrot bis Zinnober"

Der Vortrag von Dr. Georg Kremer fand am 2. Juni 2016 im Kontext zur aktuellen Ausstellung "Fifty Shades of Red" statt.

 
Wieder einmal waren es die Pigment-gefüllten Gläschen von Kremer-Pigmente, die in ihrer unglaublichen Vielfalt an Rottönen geradezu Ehrfurcht erwecken vor dem Wunder Farbe und ihrem Umgang in der Kunst, die Pate standen für die Ausstellung „Fifty Shades of Red“.
Eine von Dr. Georg Kremer erarbeitete Zusammenstellung von Gläschen mit 50 Rot-Pigmenten wird in der Ausstellung präsentiert und die Besucher erfuhren an diesem Abend mehr über den Ursprung und die Herkunft dieser speziellen Pigmente.

Kremer Pigmente ist ein auf die Herstellung historischer Farbpigmente spezialisierter Betrieb. Bei deren Herstellung werden vor allem natürlich vorkommende Rohstoffe wie Erden, Mineralien oder Pflanzen verwendet und nach alten, zum Teil aus dem Mittelalter stammenden Rezepten verarbeitet. Am Hauptsitz des Unternehmens in Aichstetten ist eine eigene Farbmühle in Betrieb – Kremer gehört zu den letzten Herstellern von Kleinmengen seltener Pigmente aus Eigenproduktion.

Weiterlesen …

IKARUS - der zweite Versuch

Über den richtigen Einsatz von Wachs

 
 
tl_files/bender/Ausstellungen/Ikarus 2016/Titelbild.jpg

 

Edda Jachens - Bim Koehler 
Thomas Mükisch - Ursula Neugebauer 
Sybille Neumeyer
 - Robin Rose
& Timm Ulrichs


Vernissage: Donnerstag, 10. März, 19 bis 21 Uhr
Matinee: Samstag, 12. März, 11 bis 15 Uhr

Bender Talk:
"song for the last queen - von Bienen und Kunst"
am 14. April, Beginn 19 Uhr

tl_files/bender/images/iconPDF.gif Flyer zur Ausstellung

 

 

 
Ausstellungsdauer vom 11. März bis 30. April 2016
Duration of the show from March 11th to April 30th, 2016
 
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht "Ikarus - der zweite Versuch", Foto: Sybille Neumeyer
 
tl_files/bender/Ausstellungen/Ikarus 2016/SN_S84A1831 Kopie.jpg
Ausstellungsansicht "Ikarus - der zweite Versuch", Foto: Sybille Neumeyer
 
tl_files/bender/Ausstellungen/Ikarus 2016/IMG_7844 Kopie.jpg
Ausstellungsansicht "Ikarus - der zweite Versuch"
 
tl_files/bender/Ausstellungen/Ikarus 2016/IMG_7852 Kopie.jpg
Ausstellungsansicht "Ikarus - der zweite Versuch"

BENDER TALK am 14. April 2016

tl_files/bender/Ausstellungen/Ikarus 2016/IMG_1823 Kopie.jpg

Mehr Fotos von der Veranstaltung finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite, auch ohne Anmeldung einsehbar.

 

Unsere neue Veranstaltungsreihe Bender Talk versammelt Experten verschiedenster Fachgebiete ebenso wie Künstler zum gemeinsamen Gespräch in der Galerie.

Die erste Veranstaltung im Kontext zur aktuellen Ausstellung „IKARUS - der zweite Versuch. Über den richtigen Einsatz von Wachs“ fand am 14. April 2016 statt:

Bender Talk: „song for the last queen - Von Bienen und Kunst“

mit
Sybille Neumeyer – Künstlerin
Peter Weber – Künstler und Imker
Time4tunes: Friedamaria Wallbrecher, Bettina Fuchs, Evelyn Löhr, Christiane Kaiser

und anschließender Honigverkostung.

Das A-Capella-Quartett Time4tunes interpretierte als Auftakt in den Abend die als stumme Notation gesetzte Arbeit „song for the last queen“ der Künstlerin Sybille Neumeyer. In der Arbeit thematisiert Neumeyer das seit Jahren existierende globale Phänomen des Bienensterbens. Sie bettet tote Bienen in Honig und reiht diese in Glasröhrchen aneinander. Durch eine variierende Positionierung der Bienen in den Röhrchen setzt die Künstlerin eine großflächige Notation. Dem Betrachter bleibt offen, die Partitur als kryptische Zeichen wahrzunehmen oder nach einer Lesbarkeit zu suchen, die in einer Verklanglichung liegen kann aber nicht muss.

Sybille Neumeyer führte im Anschluss in die Hintergründe Ihrer Arbeitsweise ein. In ihrem künstlerischen Werk übersetzt sie Phänomene und Strukturen aus Natur und Umwelt u.a. in Installationen und Bewegtbildarbeiten. Dabei fliessen Recherchen gleichermaßen wie subjektive Erfahrungen in den Arbeitsprozess ein.

Einen Einblick in die Bienenhaltung gewährte uns dann Peter Weber, der uns einen Blick in einen seiner Bienenstöcke werfen liess. Der Künstler und langjährige Bienenvater brachte uns die Herausforderungen und Probleme näher, die die Haltung dieser für den Menschen so wichtigen Tiere heute birgt. Zum Abschluss gab es eine Honigverkostung.

Weiterlesen …

jahres licht weiss

Inge Dick

Vier Filme und eine Auswahl von Stills
 
tl_files/bender/kuenstler/dick_inge/jahres licht weiss 2016/jahres licht weiss_2.jpg
 
Ausstellungsdauer vom 16. Januar bis 27. Februar 2016
Duration of the show from January 16th to February 27th, 2016
 


Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht "jahres licht weiss", Galerie Renate Bender 2016
 
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht "jahres licht weiss", Galerie Renate Bender 2016

Weiterlesen …

FUNDAMENTAL PAINTING

Joan Hernández Pijuan - Jerry Zeniuk


tl_files/bender/Ausstellungen/Fundamental Painting OA2015/Slideshow/Titel Fundamental Painting.jpg     
Vernissage: Freitag, 11.9. - 18-21 Uhr
 
Sonderöffnungszeiten OPEN ART 2015:
Samstag, 12.9. - 11-18 Uhr
Sonntag, 13.9. - 11-18 Uhr
 
 
Ausstellung vom 11. September bis 19. Dezember 2015
Duration of the show from September 11th to December 19th, 2015
 
 
Ausstellungsansicht Fundamental Painting - 2015 Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht "Fundamental Painting", Galerie Renate Bender 2015. Foto: Dominik Moser
 
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht "Fundamental Painting", Galerie Renate Bender 2015. Foto: Dominik Moser
 
Ausstellungsansicht Fundamental Painting - 2015
Ausstellungsansicht "Fundamental Painting", Galerie Renate Bender 2015. Foto: Dominik Moser
 
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht "Fundamental Painting", Galerie Renate Bender 2015. Foto: Dominik Moser
 

Weiterlesen …

Works on & with Paper

tl_files/bender/Ausstellungen/Works on and with Paper_2015/Titel WoawP.jpg      Helmut Dirnaichner / John Fraser / Edda Jachens /
Manfred Jäger / Matt McClune / Ole Müller /
Rakuko Naito / Jocelyne Santos / Bill Thompson /
Reinhard Wöllmer
 
 
 
 
Ausstellung vom 10. Juli bis 14. August 2015
Duration of the show from July 10th to August 14th, 2015
 
 
tl_files/bender/Ausstellungen/Works on and with Paper_2015/IMG_6466.jpg
Ausstellungsansicht "Works on & with Paper", Galerie Renate Bender, 2015
 
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht "Works on & with Paper", Galerie Renate Bender, 2015
 
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht "Works on & with Paper", Galerie Renate Bender, 2015

Weiterlesen …

Black & White

 
tl_files/bender/Ausstellungen/Black and White II 2015/Black and White.jpg     
Douglas Allsop
Inge Dick
Jus Juchtmans
Marcello Morandini
Nadine Poulain
Robert Sagerman
Klaus J. Schoen
Ludwig Wilding
Susan York
 
 
 
Ausstellungsdauer vom 8. Mai bis 2. Juli 2015
Duration of the show from May 8th to July 2nd, 2015
 
 
 
tl_files/bender/Ausstellungen/Black and White II 2015/IMG_0452.jpg
Ausstellungsansicht "BLACK & WHITE", Galerie Renate Bender 2015
 
tl_files/bender/Ausstellungen/Black and White II 2015/P1000815.jpg
Ausstellungsansicht "BLACK & WHITE", Galerie Renate Bender 2015
 
tl_files/bender/Ausstellungen/Black and White II 2015/P1000741.jpg
Ausstellungsansicht "BLACK & WHITE", Galerie Renate Bender 2015

Weiterlesen …

KUNSTSTOFF

 
tl_files/bender/Ausstellungen/KUNSTSTOFF/Slideshow KUNSSTOFF/Titelblatt Flyer.jpg     
Hellmut Bruch
Herbert Hamak
Harald Pompl
Regine Schumann
Bill Thompson
Peter Weber
 
 

 

Ausstellungsdauer vom 19. März bis 30. April 2015
Duration of the show from March 19th to April 30th, 2015

 

Ausstellungsansicht KUNSTSTOFF, Galerie Renate Bender 2015

Ausstellungsansicht KUNSTSTOFF, Galerie Renate Bender 2015

Ausstellungsansicht KUNSTSTOFF, Galerie Renate Bender 2015

Ausstellungsansicht KUNSTSTOFF, Galerie Renate Bender 2015

Ausstellungsansicht KUNSTSTOFF, Galerie Renate Bender 2015

Ausstellungsansicht KUNSTSTOFF, Galerie Renate Bender 2015

Ausstellungsansicht KUNSTSTOFF, Galerie Renate Bender, 2015

Ausstellungsansicht KUNSTSTOFF, Galerie Renate Bender 2015

Weiterlesen …

Mostly Monochrome

 
Plakat Mostly Monochrome     
Alfonso Fratteggiani Bianchi
Alexis Harding
Rosa M Hessling
Manfred Jäger
Jus Juchtmans
Bim Koehler
Matt McClune
Robert Sagerman
Lars Strandh
 
 
Ausstellungsdauer vom 23. Januar bis 14. März 2015
Duration of the show from January 23rd to March 14th, 2015

 
 
Ausstellungsansicht Mostly Monochrome 2015
Ausstellungsansicht Mostly Monochrome 2015
 
 
Ausstellungsansicht Mostly Monochrome 2015
Ausstellungsansicht Mostly Monochrome 2015
 
 
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht "Mostly Monochrome"

Weiterlesen …

Heavy Metal?

tl_files/bender/Ausstellungen/Heavy Metal 2014/Flyer HeavyMetal Titel.jpg     
Till Augustin
Ewerdt Hilgemann
Sigfried Kreitner
Maria Lalić
Horst Linn
Ben Muthofer
Heiner Thiel
Jeremy Thomas
Peter Weber
Martin Willing
 
 
Ausstellungsdauer 14. November bis 17. Januar 2015
 
 
tl_files/bender/Ausstellungen/Heavy Metal 2014/Slideshow/Ausstellungsansicht 3.jpg
Ausstellungsansicht "Heavy Metal?", 2014
 
 
tl_files/bender/Ausstellungen/Heavy Metal 2014/Slideshow/P1090002 Kopie.jpg
Ausstellungsansicht "Heavy Metal?", 2014

 

Weiterlesen …

Gastausstellung

Faszination FARBE

monochrom - minimal - konkret
internationale Positionen

Die Galerie Renate Bender zu Gast im KUNSTHAUS Fürstenfeldbruck.

 

tl_files/bender/Ausstellungen/Kunsthaus FFB - Faszination Farbe 2014/Faszination Farbe Ausstellungsansicht 1.jpg

Ausstellungsansicht

 

Vernissage: Donnerstag, 2. Oktober - 19 bis 21 Uhr

Ausstellungsdauer: 3. Oktober bis 16. November 2014
Duration of the show from October 3rd to November 16th, 2014

 
PRESSE:

 

 

Douglas Allsop (London, UK)   Till Augustin (Nürnberg, DE)
Hellmut Bruch (Hall/Tirol, AT)   Inge Dick (Innerschwand/Mondsee, AT)
Alfonso Fratteggiani Bianchi (Provinz Perugia, IT)    Alfred Haberpointner (Leonding, AT)
Alexis Harding (London, UK)   Rosa M Hessling (Köln, DE)
Manfred Jäger (München, DE)   Jus Juchtmans (Mortsel, BE)
Bim Koehler (Spiesheim, DE)   Siegfried Kreitner (München, DE)
Maria Lalić (Bath, UK)   Horst Linn (Dortmund, DE)
Matt McClune (Worcester, MA, US)   Ole Müller (München, DE)
Harald Pompl (Frankfurt a. M., DE)   Robert Sagerman (Jersey City, NJ, US)
Regine Schumann (Köln, DE)   Lars Strandh (Gothenburg, SE)
Jeremy Thomas (Española, NM, US)   Bill Thompson (Boston, MA, US)
Peter Weber (München, DE)   Jerry Zeniuk (New York, NY, US)

 

AUSSTELLUNGSORT:

KUNSTHAUS Fürstenfeldbruck
Kloster Fürstenfeld - Fürstenfeld 7
Zugang im Museumsbereich
82256 Fürstenfeldbruck
http://www.kunsthaus-ffb.de

Öffnungszeiten KUNSTHAUS:
Dienstag bis Samstag 13 bis 17 Uhr
Sonntag 11 bis 17 Uhr

Eintritt:
Regulär 2,50 €
Ermäßigt 1 €
Fördermitglieder frei

 

tl_files/bender/Ausstellungen/Kunsthaus FFB - Faszination Farbe 2014/Faszination Farbe Ausstellungsansicht 2.jpg

Ausstellungsansicht

 

tl_files/bender/Ausstellungen/Kunsthaus FFB - Faszination Farbe 2014/DSC01853 Kopie.jpg

Ausstellungsansicht

 

tl_files/bender/Ausstellungen/Kunsthaus FFB - Faszination Farbe 2014/Kunsthaus_FFB_Poster_web.jpg

Weiterlesen …