Ausstellungen Archiv

Oscillation in Color and Sound

Jeremy Thomas - Pfeifer & Kreutzer 

tl_files/bender/images/iconPDF.gifLink zum Flyer Jeremy Thomas
tl_files/bender/images/iconPDF.gifLink zum Flyer Pfeifer & Kreutzer

Vernissage: Freitag, 17. Mai 2019, 19 bis 21 Uhr
Matinee: Samstag, 18. Mai 2019, 21 bis 16 Uhr 

 

Ausstellungsdauer vom 18. Mai bis 6. Juli 2019
Duration of the show from May 18th to July 6th, 2019

 

Weiterlesen …

wie weiss ist wissen die weisen

Gläschen

Till Augustin - Inge Dick - Helmut Dirnaichner - Alfonso Fratteggiani Bianchi - Rosa M Hessling - Bim Koehler - Maria Lalić - Matt McClune - Harald Pompl - Robert Sagerman - 
Regine Schumann - Lars Strandh - Bill Thompson - Peter Weber - Ludwig Wilding 
 
Vernissage: Donnerstag, 14. März 2019, 19 bis 21 Uhr
Einführungsrede: Dr. Tobias Hoffmann, Berlin

Vernissage: Thursday, March 14th, 2019, 7pm to 9pm
Speech: Dr. Tobias Hoffmann, Berlin

Matinée: Samstag, 16. März 2019, 12 bis 16 Uhr
Matinée: Saturday, March 16th, 2019, 12pm to 4pm
 
 
Bender Talk: Vortrag mit Dr. Georg Kremer am Samstag, 6. April um 14 Uhr

 

Ausstellungsdauer vom 15. März bis 11. Mai 2019
Duration of the show from March 15th to May 11th, 2019

 

Ausstellungsansicht / Exhibition view

Ausstellungsansicht / Exhibition view "wie weiss ist wissen die weisen", Galerie Renate Bender

 

Ausstellungsansicht / Exhibition view

Ausstellungsansicht / Exhibition view "wie weiss ist wissen die weisen", Galerie Renate Bender

 

Ausstellungsansicht / Exhibition view

Ausstellungsansicht / Exhibition view "wie weiss ist wissen die weisen", Galerie Renate Bender

 

Ausstellungsansicht / Exhibition view

Ausstellungsansicht / Exhibition view "wie weiss ist wissen die weisen", Galerie Renate Bender

 

Ausstellungsansicht / Exhibition view

Ausstellungsansicht / Exhibition view "wie weiss ist wissen die weisen", Galerie Renate Bender

 

Weiterlesen …

Peter Weber. Struktur und Faltung

Ausstellungsansicht / Exhibition view

Ausstellungsansicht / Exhibition view "Peter Weber. Struktur und Faltung", Galerie Renate Bender

Vernissage: Samstag, 12. Januar 2019, 12 bis 16 Uhr
+++ Präsentation des Werkverzeichnisses 1968-2018 +++

Vernissage: Saturday, January 12th, 2019, 12pm to 4pm
+++ Presentation of the catalogue raisonné 1968-2018 +++

Präsentation des Ausstellungskataloges: Donnerstag, 28. Februar 2019 um 19 Uhr
Presentation of the exhibition catalogue: Thursday, February 28th, 2019 at 7 pm

 

Ausstellungsdauer vom 12. Januar bis 9. März 2019
Duration of the show from January 12th to March 9th, 2019

Ausstellungsansicht / Exhibition view

Ausstellungsansicht / Exhibition view "Peter Weber. Struktur und Faltung", Galerie Renate Bender

Ausstellungsansicht / Exhibition view

Ausstellungsansicht / Exhibition view "Peter Weber. Struktur und Faltung", Galerie Renate Bender

Weiterlesen …

AM ANFANG WAR DAS WORT AM.

Sprache in Wort und Bild

Ausstellungsansicht AM ANFANG WAR DAS WORT AM. Sprache in Wort und Bild, Galerie Renate Bender 2018

Carlo Battisti | Klaus Peter Dencker | Heinz Gappmayr | Angelika Huber | Ado Hamelryck | Lars Koepsel | Josef Linschinger | Timm Ulrichs

Künstlerkooperationen:
Tadaaki Kuwayama + Eugen Gomringer | Peter Weber + Klaus Peter Dencker

tl_files/bender/images/iconPDF.gifLink zum Ausstellungsflyer


Vernissage: Donnerstag, 8. Novenber 2018, 19 bis 21 Uhr
Matinee: Samstag, 10. November 2018, 12 bis 16 Uhr

Ausstellungsdauer vom 9. November bis 22. Dezember 2018
Duration of the show from November 9th to December 22nd, 2018

 

Ausstellungsansicht / Exhibition view

Ausstellungsansicht / Exhibition view "AM ANFANG WAR DAS WORT AM.", Galerie Renate Bender, München 2018

 

Ausstellungsansicht / Exhibition view

Ausstellungsansicht / Exhibition view "AM ANFANG WAR DAS WORT AM.", Galerie Renate Bender, München 2018

 

Ausstellungsansicht / Exhibition view

Ausstellungsansicht / Exhibition view "AM ANFANG WAR DAS WORT AM.", Galerie Renate Bender, München 2018

 

Ausstellungsansicht / Exhibition view

Ausstellungsansicht / Exhibition view "AM ANFANG WAR DAS WORT AM.", Galerie Renate Bender, München 2018

Weiterlesen …

Between Dark and Light

Inge Dick - Jan van Munster

tl_files/bender/images/iconPDF.gifLink zum Flyer Inge Dick
tl_files/bender/images/iconPDF.gifLink zum Flyer Jan van Munster

Vernissage: Freitag, 14. September 2018, 18 bis 21 Uhr

Sonderöffnungszeiten während der OPEN ART 2018:
Samstag / Sonntag 15./16. September von 11 bis 18 Uhr

Katalogvorstellung am Freitag, 19. Oktober - 19 Uhr:
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Textbeitrag von Tobias Hoffmann.

Sonderveranstaltung - PLATEAU münchen 19./20. Oktober:
Samstag, 20.10. geöffnet von 11 bis 18 Uhr.

 

Ausstellungsdauer vom 14. September bis 27. Oktober 2018
Duration of the show from September 14th to October 27th, 2018

 

Ausstellungsansicht

 

Ausstellungsansicht

 

Ausstellungsansicht

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansichten "Between Dark and Light. Inge Dick & Jan van Munster", Galerie Renate Bender 2018. Foto: Manuel Heyer

Weiterlesen …

Durchs Feuer gehen. Going through fire

Till Augustin - Renate Balda - Susan York 

tl_files/bender/images/iconPDF.gifLink zum Flyer Till Augustin
tl_files/bender/images/iconPDF.gifLink zum Flyer Renate Balda
tl_files/bender/images/iconPDF.gifLink zum Flyer Susan York

Vernissage: Donnerstag, 3. Mai 2018, 19 bis 21 Uhr
Matinee: Samstag, 5. Mai 2018, 11 bis 15 Uhr

tl_files/bender/images/aktuelles/Logo_Bender-Talk_neg.jpg

 

„Schmuckkunst aus Muranoglas” mit Chiara Antonietti
am Samstag, 16. Juni, 11 bis 15 Uhr

Ausstellungsdauer vom 4. Mai bis 30. Juni 2018
Duration of the show from May 4th to June 30th, 2018

 

 

Ausstellungsansicht / Installation view
Ausstellungsansicht / Installation view "Durchs Feuer gehen. Going through fire", Galerie Renate Bender 2018

 

Ausstellungsansicht / Installation view
Ausstellungsansicht / Installation view "Durchs Feuer gehen. Going through fire", Galerie Renate Bender 2018

 

Ausstellungsansicht / Installation view
Ausstellungsansicht / Installation view "Durchs Feuer gehen. Going through fire", Galerie Renate Bender 2018

 

Ausstellungsansicht / Installation view
Ausstellungsansicht / Installation view "Durchs Feuer gehen. Going through fire", Galerie Renate Bender 2018

 

Ausstellungsansicht / Installation view
Ausstellungsansicht / Installation view "Durchs Feuer gehen. Going through fire", Galerie Renate Bender 2018

 

Weiterlesen …

High Frequencies

Regine Schumann - Jus Juchtmans

High Frequencies - Regine Schumann - Jus Juchtmans

tl_files/bender/images/iconPDF.gifFlyer PDF - Regine Schumann
tl_files/bender/images/iconPDF.gifFlyer PDF - Jus Juchtmans

 

Ausstellungsdauer vom 9. März bis 28. April 2018
Duration of the show from March 9th to April 28th, 2018

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "High Frequencies", Galerie Renate Bender 2018

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "High Frequencies", Galerie Renate Bender 2018

 

tl_files/bender/Ausstellungen/High Frequencies/Slideshow/DSC06988.jpg

Ausstellungsansicht "High Frequencies", Galerie Renate Bender 2018

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "High Frequencies", Galerie Renate Bender 2018

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "High Frequencies", Galerie Renate Bender 2018

Weiterlesen …

Ecken und Kanten - Edges and Ridges

Ecken und Kanten - Edges and Ridges

tl_files/bender/Ausstellungen/Ecken und Kanten 2018/Titelmotiv Ecken und Kanten.jpg  
Till Augustin | Horst Linn | Gert Riel | Heiner Thiel | Jeremy Thomas | Peter Weber | Martin Willing.

Vernissage am Donnerstag, 11. Januar von 19 bis 21 Uhr
Matinee am Samstag, 13. Januar von 11 bis 15 Uhr

tl_files/bender/images/iconPDF.gifFlyer PDF - Ecken und Kanten - Edges and Ridges

 

Ausstellungsdauer vom 12. Januar bis 3. März 2018
Duration of the show from January 12th to March 3rd, 2018

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Ecken und Kanten - Edges and Ridges", Galerie Renate Bender 2018

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Ecken und Kanten - Edges and Ridges", Galerie Renate Bender 2018

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Ecken und Kanten - Edges and Ridges", Galerie Renate Bender 2018

Weiterlesen …

The Phenomenon of Perception

Carlos Cruz-Diez & Ludwig Wilding

The Phenomenon of Perception. Cruz-Diez & Ludwig Wilding

Ausstellungsdauer vom 8. September bis 22. Dezember 2017
Duration of the show from September 8th to December 22nd, 2017

 

Herzlich laden wir Sie ein, die Arbeiten des franko-venezolanischen Künstlers Carlos Cruz-Diez (*1923) im Dialog mit den Werken von Ludwig Wilding (1927–2010) zu entdecken.
Die Arbeiten von Cruz-Diez und Wilding wurden erstmals im Jahr 1965 zusammen gezeigt als Teil der wegweisenden Ausstellung des MoMA, „The Responsive Eye“. Zuvor hatte der Konstruktivismus mit seiner Verschiebung der Blickachsen den Weg für eine junge Generation von Künstlern bereitet, neue Betrachtungsweisen zu entwickeln.
In einer Gegenüberstellung wird in der Ausstellung “The Phenomenon of Perception” die Entwicklung dieser beiden künstlerischen Positionen aufgezeigt mit Werken aus den 1960er Jahren bis heute. 

The Gallery is pleased to invite you to discover works of Franco-Venezuelan artist Carlos Cruz-Diez, (b.1923), in dialogue with works by Ludwig Wilding (1927–2010).
Both Cruz-Diez and Wilding’s works were first shown together as part of “The Responsive Eye”, MoMA’s groundbreaking exhibition in 1965. Back then Constructivism with its shifting visual axes had prepared the way for a young generation of artists to develop new approaches.
Our exhibition “The Phenomenon of Perception” shows for the first time the development of the artistic discourses of these major protagonists of Kinetic Art, in a rich dialogue running from the 1960’s to nowadays. 

 

 

Weiterlesen …

FarbeLicht - LichtFarbe

Dem Licht auf der Spur

FarbeLicht - LichtFarbe. Dem Licht auf der Spur

Hellmut Bruch · Victoria Coeln · Rosa M Hessling · Siegfried Kreitner · François Morellet ·
Inge Dick · Jan van Munster · Nadine Poulain · Regine Schumann · Thomas Wunsch

 

Ausstellungsdauer vom 19. Mai bis 1. Juli 2017
Duration of the show from May 19th to July 1st, 2017

 

Mit zehn sehr unterschiedlichen künstlerischen Positionenaus dem Bereich der reduzierten, minimalistischen zeitgenössischen Kunst zeigt diese Ausstellung auf, welch breites Spektrum das Thema „Licht“ in der bildenden Kunst heute einnimmt.
Wir präsentieren Arbeiten, die sich, neben dem realen Einsatz einer Lichtquelle im Kontext des Kunstwerks, vor allem mit filmischen und fotografischen Medien auseinandersetzen, was zu besonders experimentellen Ansätzen führt. Aber auch spezielle Materialien und deren Funktion machen sich die KünstlerInnen zunutze, wie z.B. fluoreszierendes Acrylglas, das ganz ohne „Strom“ zum Strahlen gelangt. Und nicht zu vergessen die Malerei, die es ohne Licht nicht gäbe.

Die von Renate Bender konzipierte Ausstellung ist nach der Station im Neuen Kunstverein Aschaffenburg nun mit verändertem Raumkonzept in der Galerie in München zu sehen.

 
With ten very different artistic positions from the domain of reductionist and minimalist contemporary art, this exhibition explores the wide spectrum that light plays as a theme in the visual arts today.
This exhibition shows works by artists, who, in addition to using a real light source in the context of their artwork, investigate the opportunities of film and photographic media, which has led to especially experimental approaches. The works also take advantage of special materials and their features, for example fluorescent acrylic glass, which sends out beams of light “without electricity.” And, of course, the exhibition includes painting, which would not exist without light.

After its first venue at the Neuer Kunstverein Aschaffenburg, the exhibition will be shown now with a different spatial concept in my Gallery in Munich.
 
 
 
 
 

Weiterlesen …

AFTER IMAGE

Maria Lalić - Bill Thompson

Bill Thompson, Maria Lalić, “History Painting. Blue” – 2016, Öl auf Leinwand / Oil paint on canvas, 120 x 120 cm
Bill Thompson, "Viola" - 2017 Maria Lalić, “History Painting. Blue” – 2016

tl_files/bender/images/iconPDF.gif Flyer Maria Lalić
tl_files/bender/images/iconPDF.gif Flyer Bill Thompson

Vernissage: Donnerstag, 9. März 2017, 19 bis 21 Uhr
Matinee: Samstag. 11. März 2017, 11 bis 15 Uhr

Ausstellungsdauer vom 10. März bis 13. Mai 2017
Duration of the show from March 10th to May 13th, 2017

Ausstellungsansicht /Installation view

 

Ausstellungsansicht / Installation view "After Image", Galerie Renate Bender, 2017

 

Ausstellungsansicht /Installation view

Ausstellungsansicht /Installation view "After Image", Galerie Renate Bender, 2017

 

Ausstellungsansicht /Installation view

Ausstellungsansicht /Installation view "After Image", Galerie Renate Bender, 2017

 

Ausstellungsansicht /Installation view

Ausstellungsansicht /Installation view "After Image", Galerie Renate Bender, 2017

Weiterlesen …

sensualminimalphysical

Matt McClune - Robert Sagerman - Jeremy Thomas

tl_files/bender/Ausstellungen/sensualminimalphysical/Anzeige.jpg

tl_files/bender/images/iconPDF.gif Flyer Matt McClune
tl_files/bender/images/iconPDF.gif Flyer Robert Sagerman
tl_files/bender/images/iconPDF.gif Flyer Jeremy Thomas

Vernissage: Donnerstag, 12. Januar 2017, 19 bis 21 Uhr
Matinee: Samstag. 14. Januar 2017, 11 bis 15 Uhr

Ausstellungsdauer vom 13. Januar bis 25. Februar 2017
Duration of the show from January 13th to February 25th, 2017

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "sensualminimalphysical", Galerie Renate Bender 2017

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "sensualminimalphysical", Galerie Renate Bender 2017

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "sensualminimalphysical", Galerie Renate Bender 2017

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "sensualminimalphysical", Galerie Renate Bender 2017

 

Weiterlesen …

Hellmut Bruch

Begegnungen zum 80sten Geburtstag

Hellmut Bruch, Progression mit sechs Horizontalen – 2012, fluoreszierendes Acrylglas / Acrylic glass fluorescent, 34 x 144 x 0,3 cm

Vernissage: Donnerstag, 10. November 19 bis 21 Uhr
Matinee: Samstag. 12. November 2016, 11 bis 15 Uhr

 

tl_files/bender/images/iconPDF.gif Flyer Hellmut Bruch zur Ausstellung / Exhibition brochure
tl_files/bender/images/iconPDF.gif
Grafikmappe "dreizehn + eins"

Ausstellungsdauer vom 11. Novemver bis 23. Dezember 2016
Duration of the show from November 11th to December 23th, 2016

 

Hellmut Bruch wurde 1936 in Hall / Tirol geboren, wo er lebt und arbeitet.

Die Galerie Renate Bender widmet dem österreichischen Künstler anlässlich seines 80sten Geburtstags eine Ausstellung, welche neben den Arbeiten aus fluoreszierendem Acrylglas auch die Grafikmappe “dreizehn + eins” umfasst, die zu diesem Anlass von der Galerie Lindner editiert wurde. Langjährige WeggefährtInnen und FreundInnen haben sich mit jeweils einem Blatt beteiligt. Erstmals wird diese Mappe nun in München präsentiert.

Im Zentrum der Arbeiten Hellmut Bruchs stehen das Licht und die Proportion. Bruch fräst Kanten, Ränder und Binnenränder in farbig fluoreszierende Acrylglasplatten ein. Die so entstandenen geometrischen Formen wie Kreise oder Quadrate folgen in ihrer Anordnung und Proportion streng der Fibonacci-Folge beziehungsweise auch dem goldenen Schnitt. Dort, wo der Künstler das Material bearbeitet hat, bündelt das lichtsammelnde Acrylglas die Strahlen und lenkt sie so in klare, geometrische und leuchtende Bahnen. Die intensive Strahlkraft, die Hellmut Bruch seinen Werken verleiht, bringt die Schönheit der Geometrie und Proportion zum Vorschein und wirkt auf den Betrachter anregend und apollinisch.

 

Hellmut Bruch was born 1936 in Hall / Tyrol, Austria, where he lives and works.

On the occasion of Hellmut Bruch’s eightieth birthday, Galerie Renate Bender has prepared an exhibition which encompasses not only his objects made of fluorescent acrylic glass but also the portfolio of graphic works, dreizehn + eins. Long-standing companions and friends of Bruch’s have each contributed one print to the portfolio, which was produced by Galerie Lindner and will be presented in Munich for the first time.

Light and proportion are central themes of Hellmut Bruch’s work. He cuts grooves and slits into colored fluorescent acrylic glass plates. The geometrical forms – such as circles or rectangles – follow, in their arrangement and proportion, the Fibonacci sequence and / or the golden ratio. Where the artist has worked the material, the light-collecting acrylic glass bundles the rays to form clear, geometrically-shaped radiant lines. The intense luminosity rendered in Hellmut Bruch’s works brings the beauty of the geometry and proportions to the fore, creating both an exciting and Apollonian effect.

 

mehr zu Hellmut Bruch / more about Hellmut Bruch...

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Hellmut Bruch. Begegnungen zum 80sten Geburtstag", Galerie Renate Bender, München 2016

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Hellmut Bruch. Begegnungen zum 80sten Geburtstag", Galerie Renate Bender, München 2016

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Hellmut Bruch. Begegnungen zum 80sten Geburtstag", Galerie Renate Bender, München 2016

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Hellmut Bruch. Begegnungen zum 80sten Geburtstag", Galerie Renate Bender, München 2016

Weiterlesen …

Ganzheit als Prinzip

Schwingende Skulpturen und Faltobjekte

Peter Weber - Martin Willing

tl_files/bender/Ausstellungen/Ganzheit als Prinzip OA16/Abb1_Quadratschichtung vor Vernetzug III For6-bearb.jpg

 

 

Vernissage: Freitag, 9. September 18 bis 21 Uhr

Sonderöffnungszeiten OPEN ART:
Samstag, 10. September - 11 bis 18 Uhr
Sonntag, 11. September - 11 bis 18 Uhr

PLATEAU münchen 28./29. Oktober:
Finissage am Freitag, 28.10. bis 21 Uhr - Entfaltung der „Footprints“ von Peter Weber um 19 Uhr.
Samstag, 29.10. geöffnet von 11 bis 18 Uhr.

Zur Ausstellung erscheint am 15. Oktober ein Katalog mit einem Textbeitrag von Prof. Klaus Honnef.

 

tl_files/bender/images/iconPDF.gifFlyer Peter Weber zur Ausstellung
tl_files/bender/images/iconPDF.gifFlyer Martin Willing zur Ausstellung

Ausstellungsdauer vom 9. September bis 29. Oktober 2016
Duration of the show from September 9th to October 29th, 2016

 

Die in der Ausstellung gezeigten Faltobjekte Peter Webers aus Filz, Papier und anderen Materialien sprechen das taktile Empfinden ihrer Betrachter ebenso an wie die schwingenden Metall-Skulpturen von Martin Willing.

„Über Webers Objektbilder möchte man unwillkürlich mit den Fingerspitzen streichen. Die Werke von Martin Willing müssen sogar durch einen Impuls von außen in Bewegung versetzt werden, um ihre künstlerische Intention vollständig verwirklichen zu können. Sei es durch die Hände der Betrachter, sei es durch den Wind – bisweilen genügt ein kaum spürbarer Luftzug. (…) Die Bildobjekte des einen und die Raumgebilde des anderen sind die Ergebnisse sorgfältiger Planung und Berechnung sowie deren exakter Ausführung. Zugleich sind sie von bestechender ästhetischer Qualität. In ihnen verkörpert sich nicht nur Schönheit, sondern so etwas wie die Essenz der Schönheit. Die Schönheit absoluter formaler Strukturgesetze, die Schönheit klarer Gedankenvollzüge, und, nach mancherlei Überzeugung, ein anschauliches Äquivalent dessen, was das Universum „im Innersten zusammenhält“. (Prof. Klaus Honnef)

 

Peter Weber’s folded works made of paper, felt and other materials speak to the tactile sensibility of their viewers as well as Martin Willing's moving sculptures.

"Peter Weber’s pictorial objects invite us to run our finger tips over them. The works of Martin Willing have to be set into motion by an impulse from outside for their artistic intention to unfold, whether by the hands of the viewer or by the wind. Occasionally, a barely noticeable whiff of air is sufficient (...) The creation of the former artist’s pictorial objects and the latter’s spatial forms rely on thorough planning and calculation as well as exact execution. At the same time they are of exceptional aesthetic quality. Not only do they embody beauty but also something like the essence of beauty: absolute formal structural laws, clarity of thought and, as some believe, a visual equivalent of what “holds the universe together at its core.”(Prof. Klaus Honnef)

 

Martin Willing und Peter Weber im Atelier

Martin Willing und Peter Weber im Atelier von Martin Willing. Foto: Julian Böing

Weiterlesen …

Kinder, wie die Zeit vergeht!

Kinder wie die Zeit vergeht!

Zeichnung und Grafik aus 29 Jahren Galerietätigkeit

Josef Albers / Max Bill / Rupprecht Geiger / Camille Graeser
Rosa M Hessling / Manfred Jäger / Rex Lau / Riccardo Licata
Rakuko Naito / Joan Hernández Pijuan / Marco Stanke / Lars Strandh
Victor Vasarely / Andrea Vizzini /
Peter Weber / Susan York / u. v. m.

 

Vernissage: Donnerstag, 7. Juli 2016, 19-21 Uhr
Matinee: Samstag, 9. Juli 2016, 11-15 Uhr

Ausstellungsdauer vom 8. Juli bis 6. August 2016
Duration of the show from July 8th to August 6th, 2016

tl_files/bender/images/iconPDF.gifFlyer zur Ausstellung

 

 

Installation view

Ausstellungsansicht "Kinder, wie die Zeit vergeht!", Galerie Renate Bender 2016

 

Installation view

Ausstellungsansicht "Kinder, wie die Zeit vergeht!", Galerie Renate Bender 2016

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Kinder, wie die Zeit vergeht!", Galerie Renate Bender 2016

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Kinder, wie die Zeit vergeht!", Galerie Renate Bender 2016

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht "Kinder, wie die Zeit vergeht!", Galerie Renate Bender 2016

 

Weiterlesen …