Nadine Poulain

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Nadine Poulain wurde 1981 in Berlin geboren. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Nadine Poulains Schwarz-Weiß reduzierte Film- und Fotoarbeiten sind das Produkt digital manipulierter Aufnahmen von Naturphänomenen. Durch Methoden wie Überlagerung, Verzerrung, Rotation und Wiederholung sowie durch Veränderung der Licht- und Kontrastverhältnisse entsteht eine eigenständige, teils formale, teils an die Malerei anmutende Bildsprache. Die Fotoserie „Hikari” (japanisch für Licht) sowie die Filme „Prelude“ und „Nocturne“ beschäftigen sich in unterschiedlicher Weise mit der Reflexion von Sonnenlicht auf Wasseroberflächen. Während „Hikari” und „Prelude“ auf eher stillen Gewässern entstanden sind, zeigt „Nocturne“ in fließenden Übergängen Nahaufnahmen eines Wasserfalls. Beide Filme werden von einem minimalen, jedoch emotional aufgeladenen, dunklen Klangteppich begleitet.

pdf Biografie als Druckversion (86,67 KB)

pdf Katalog zur Ausstellung "FarbeLicht - LichtFarbe" - 2017 (1.236,77 KB)